Gemeinde Faulbach Gemeinde Faulbach
Rathaus von Faulbach

Brennholzverkauf aus dem Gemeindewald

Die Gemeindeverwaltung nimmt ab sofort bis einschl. 31.12.2017 Bestellungen für Brennholz wie folgt entgegen: (Verkauf nur an Bürger der Gemeinde Faulbach!)

Sterholz

Bestellungen im Rathaus, das Sterholz wird im Laufe des Winters/Frühjahr bereitgestellt.

Preis pro Ster:

Kiefer/Lärche 57,00 € / Ster + 5,5 % MwSt

Buche/Eiche 63,00 € / Ster + 5,5 % MwSt

Polterholz

Kiefern-/Lärchenpolterholz kann im Rathaus vorbestellt werden; es wird bereitgestellt,

sobald das Holz fertig gerückt ist.

Preis pro Festmeter:

Kiefer/Lärche 41,00 € / fm + 5,5 % MwSt

Buche/Eiche 45,00 € / fm + 5,5 % MwSt

Buchen- und Eichenpolterholz ist auf max.10 fm pro Haushalt begrenzt!

Anmeldungen für Buchen-/Eichenpolterholz werden ebenfalls im Rathaus entgegengenommen.

Sie werden in der Reihenfolge der Anrufeingänge bei der Vergabe des Polterholzes berücksichtigt, wobei nicht sicher gesagt werden kann, dass Sie auch in dem entsprechenden Jahr Holz erhalten. Sollten mehr Holzbestellungen eingehen als Holz vorhanden ist, werden wir Sie bis spätestens Anfang März 2018 informieren, ob Ihre Bestellung für das Jahr 2018 berücksichtigt werden kann.

Flächenlose (liegendes Restholz aus den Stammholzhieben; muss selbst aufgearbeitet werden)

    Bestellungen im Rathaus, Flächenlose bestehen in erster Linie aus Kiefer.

    Preis pro Ster: 2,00 – 10,00 € / Ster (je nach Lage, Baumart und Holzstärke)

 

Standlose

Für Standlose ist KEINE Vorbestellung im Rathaus möglich! Anfragen sind direkt an den Revierleiter, Herrn Nerpel (Tel. 0151/12628234), zu richten. (Holz muss selbst gefällt und aufgearbeitet werden). Es gibt fast ausschließlich Kiefern- Standlose, Laubholzlose sind kaum vorhanden.

Preis pro Ster:

Laubholz: 15,00 – 20,00 € (je nach Lage, Baumart und Holzstärke)

Nadelholz: 5,00 – 10,00 € (je nach Lage, Baumart und Holzstärke)


Hinweise:

Jeder Brennholzselbstwerber, der im Gemeindewald Brennholz aufarbeiten will, muss einen Motorsägenkurs nachweisen. Die Urkunde über die Teilnahme an einem Motorsägenkurs kann entweder bei der Gemeindeverwaltung oder bei unserem Förster, Herrn Nerpel, vorgelegt werden.

Herr Nerpel wird auch künftig wieder darauf achten, dass bei Holzarbeiten im Wald entsprechende Schutzkleidung (Schnittschutzhose, Sicherheitsstiefel, etc.) getragen wird.

Für Flächen- bzw. Standlose beträgt der Aufarbeitungszeitraum grundsätzlich 3 Monate.

Eine Verlängerung dieses Zeitraumes ist grundsätzlich nicht möglich. Sollte die Witterung über Wochen hinweg so schlecht sein, dass keine Holzaufarbeitung möglich ist, dann kann der Zeitraum in Absprache mit Herrn RL Nerpel evtl. verlängert werden.

Brennholz aus dem Gemeindewald wird an die Ortsbürger ausschließlich zum Eigenbedarf verkauft.

Wer Brennholz aus dem Gemeindewald an Dritte veräußert, kann künftig bei der Brennholzvergabe nicht mehr berücksichtigt werden.

Kontakt

Gemeinde Faulbach
Hauptstraße 121
97906 Faulbach
Telefon: 09392 9282-0

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 09.00-12.00 Uhr
Montag 14.00-16.00 Uhr
Donnerstag 16.00-18.00 Uhr
im wöchentlichen Wechsel 16.00-19.00 Uhr
Mittwoch 14.00-16.00 Uhr Rathaus Breitenbrunn